Flunkern im Bewerbungsverfahren: Ist das erlaubt?

Arbeitswelt
Junge Frau mit Bewerbungsmappe

Wenn man sich um einen neu­en Job bewirbt, ver­sucht man stets, sich von sei­ner Scho­ko­la­den­sei­te zu zei­gen. Da ist es ganz nor­mal, wenn man über Stol­per­stei­ne im Lebens­lauf am liebs­ten hin­weg­ge­hen möch­te. Doch wo hört das Schö­nen der Wahr­heit auf und wo fängt das Flun­kern im Bewer­bungs­ver­fah­ren an? Wir zei­gen Ihnen, was im Bewer­bungs­ver­fah­ren erlaubt ist – und was nicht.

Wei­ter­le­sen

Jobsuche am Jahresende: Lohnt sich das?

Arbeitswelt
Lebenslauf für die Jobsuche am Jahresende

Vie­le glau­ben, dass im Novem­ber und Dezem­ber kei­ne Per­so­nal­ent­schei­dun­gen mehr getrof­fen wer­den und sich die Job­su­che am Jah­res­en­de des­halb nicht lohnt. Schließ­lich sind da doch die meis­ten eh in Urlaub, rich­tig? Weit gefehlt! Wir sagen Ihnen, wie­so Sie mit Ihrer Bewer­bung gera­de im Dezem­ber punk­ten kön­nen!

Wei­ter­le­sen

Jobsuche online: Das sind die besten Jobbörsen 2019

Arbeitswelt
Mann bei der Jobsuche online

Die wenigs­ten fin­den ihren (Traum-)Job noch über Zei­tungs­in­se­ra­te. Wer heut­zu­ta­ge nach einem Job sucht, tut dies meist online. Doch wer nicht nur plan­los goog­len möch­te, fragt sich regel­mä­ßig: Wo soll man begin­nen und wie funk­tio­niert die Job­su­che online eigent­lich? Wir haben uns auf die Suche nach den bes­ten Job­bör­sen 2019 bege­ben!

Wei­ter­le­sen

Präsentieren wie ein Profi

Arbeitswelt
Mann hällt Präsentation vor einer Gruppe

Gute Prä­sen­ta­tio­nen sind sel­ten anzu­tref­fen. Kein Wun­der also, dass es den meis­ten davor graust, etwas einem Publi­kum zu prä­sen­tie­ren. Schließ­lich muss man nicht nur fach­lich glän­zen, son­dern auch noch die Zuhö­rer bei Lau­ne hal­ten. Wir zei­gen Ihnen, wie Ihr Vor­trag mit ein paar ein­fa­chen Tipps zum Hit wird!

Wei­ter­le­sen

Lebenslanges Lernen: Hintergrund & Tipps

Weiterbildung
Junge Frau lernt an der frischen Luft

Lebens­lan­ges Ler­nen ist ein oft gebrauch­ter Begriff in Bil­dung und Poli­tik. Gemeint ist damit die ste­te Wei­ter­bil­dung, die nicht mit dem Berufs- oder Uni­ver­si­täts­ab­schluss endet. Ange­sichts von Glo­ba­li­sie­rung, tech­ni­schem Fort­schritt und demo­gra­phi­schem Wan­del ist es schließ­lich so wich­tig wie nie, sich kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Wir zei­gen Ihnen, wie das gelingt!

Wei­ter­le­sen